A+ A A-

Wie hoch ist der Marktanteil von Fairtrade-Kaffee in Deutschland?


So wurde bisher geantwortet :

2,1%
Stimmen: 218
63.2%  
7,8 %
Stimmen: 94
27.2%  
12,9 %
Stimmen: 32
9.3%  

Befragte   345

Antwort

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland 11.020 Tonnen Fairtrade zertifizierter Kaffee verkauft. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit erreicht Fairtrade-Kaffee einen Marktanteil von knapp 2,1 Prozent.1 Kaffee ist nach wie vor das stärkste Fairtrade-Produkt, gefolgt von Blumen und Bananen.

Zusätzliche Informationen

Laut Fairtrade Deutschland dürfen nur Unternehmen, die sich vertraglich verpflichten die Kriterien des Fairen Handels einzuhalten, ihren Kaffee mit dem Fairtrade-Siegel auszeichnen:2

 > Der Kaffee wird direkt von Kleinbauernkooperativen eingekauft, die von FLO-CERT kontrolliert werden.
 >
  • Alle Vertragspartner streben langfristige Handelsbeziehungen an.

 >
  • Auf Wunsch der Produzentenorganisationen wird eine Vorfinanzierung gewährt.

 >
  • Für den Kaffee erhalten die Kleinbauernkooperativen den festgelegten Mindestpreis.

 >
    • Der Aufschlag auf den Weltmarktpreis wird ohne Begrenzung nach oben bezahlt.

 >
  • Zahlung einer Fairtrade-Prämie für Gemeinschafts-Projekte.

 >
    • Für Bio Kaffee wird ein zusätzlicher Aufschlag gezahlt.

 >
    • Importeure und Hersteller müssen Kontrollen von Fairtrade und unabhängigen Wirtschaftsprüfern zulassen.

 > Lizenzpartnerfirmen zahlen zusätzlich eine Lizenzgebühr von 0,22 Euro pro kg Röstkaffee an TransFair e.V. Diese Gebühr schmälert nicht das Einkommen der Produzenten, denn sie wird zusätzlich zu dem festgelegten Mindestpreis bezahlt.


Immer mehr Immer mehr Kaffeeanbieter werben mit direkt gehandelten Kaffee und dessen Vorteile für die Kaffeebauern. So können Kleinbauern aufgrund fehlender Zwischenhändler und fehlender Kosten für eine offizielle Fairtrade-Zertifizierung mehr Geld gezahlt werden. Dieses System beruht jedoch auf Vertrauen, da keine übergeordnete externe Organisation die Versprechen überprüft. Viele Konsumenten gehen zudem davon aus, dass sobald ein Produkt nach den Bio-Richtlinien zertifiziert ist, dies automatisch auch einen fairen Handel beinhaltet. Der geschützte Begriff „Bio“ bezieht sich jedoch vor allem auf die Produktionsbedingungen von landwirtschaftlichen Waren incl. Tierprodukten.3 Die Arbeitsbedingungen und Gehälter spielt für die Vergabe des Bio-Siegels keine wirkliche Rolle.

Handlungsempfehlung

Weil „fair“ kein geschützter Begriff ist, findet man es oft an Produkten die diese Bezeichnung nicht verdienen. Wenn sie sicher gehen wollen, dass sie fair gehandelte Produkte kaufen, dann achten sie auf das offizielle Fairtrade-Label. Die Zertifzierung für das Fairtrade-Label ist mit Kosten verbunden, die sich im Endpreis widerspiegeln. Dafür erhält der Käufer die Sicherheit ein fair gehandeltes Produkt erworben zu haben. Durch diese Kaufentscheidung verbessern sie die Arbeits- und Lebensbedingungen in den Produktionsstätten der jeweiligen Entwicklungsländer.

 

Quellen

1. TransFair e.V.: Absatz Fairtrade-Produkte im Einzelnen. URL: www.fairtrade-deutschland.de/produkte/absatz-fairtrade-produkte/absatz-fairtrade-produkte-2014/#c67875 (28.6.2014)
2. TransFair e.V.: Fairer Handel am Beispiel Kaffee. URL: www.fairtrade-deutschland.de/fileadmin/user_upload/materialien/download/download_statement_Kaffee.pdf (28.6.2014)
3.  BÖLW, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, BioFrage 15, URL: www.boelw.de/biofrage_15.html (abgerufen am 04.12.2013 )

L-011

Was ist das meist getrunkene Getränk der Deutschen?

Was ist das meist getrunkene Getränk der Deutschen?

L-012

Welche Art der Kaffeezubereitung hat die schlechteste Ökobilanz?

Welche Art der Kaffeezubereitung hat die schlechteste Ökobilanz?

L-006

2013 betrug der Bio-Anteil der in Deutschland konsumierten Lebensmittel ...

2013 betrug der Bio-Anteil der in Deutschland konsumierten Lebensmittel ...

L-013

Welches der folgenden Labels bietet ein Mindestpreis für Kaffee-Produzenten?

Welches der folgenden Labels bietet ein Mindestpreis für Kaffee-Produzenten?